Tischkicker spielen – Spaß am Tisch

TischkickerAls Mutterland des Fußballs gilt England.

Ein Engländer war es auch, der den Spaß auf den Tisch gezaubert hat, Tischfußball. Elf Spielfiguren sind an vier Stangen befestigt und treten gegen einen Gegner in gleicher Größe an. Dafür sind die Griffe am Ende der Stangen zu drehen oder vor und zurück zu bewegen. Das ermöglicht es, mit den befestigten Figuren einen Ball unter Kontrolle zu bringen, der dann möglichst beim Gegner ins Tor zu schießen ist. Tischkicker spielt sich auf einer Fläche von 120x70 cm ab.

Was einfach klingt, ist es auch, macht viel Spaß, hilft Kindern ihre Koordinationsfähigkeit zu verbessern, weckt den Kampfgeist und kann kleine und große Meister hervorbringen. Die Spielregeln sind einfach und halten das Spiel flüssig und damit spannend.

Weltmeisterschaften gibt es auch im Tischfußball

Talente, die einen Pin-shot, Jet oder Pull-shot beherrschen können sich in nationalen Meisterschaften und Turnieren, die regelmäßig vom eigenem Verband, dem DTFB organisiert werden, messen. Das muss noch nicht das Ende sein. Weltmeisterschaften und internationale Tuniere stehen den Besten Tischfußballspielern offen.

Geeignete Geräte brauchen einen Aufstellplatz von ca. L 137,5 x B 75 x H 88 cm und natürlich rechts und links daneben noch Platz für die Spieler. Der Einstiegspreis liegt bei 100 Euro, wobei auf den Spielertyp zu achten ist. Kraft und Leidenschaft brauchen entsprechendes Gegengewicht des Spielgerätes und belastbares Material. Das drückt sich in höheren Preisen aus.

Hilfsmittel beim Tischkickern

Wie überall im Sport gibt es auch hier Hilfsmittel wie Griffbänder, Fingerlinge, Rod-Locks und anderes. Für den Anfang reicht aber auch einfaches Magnesiumkarbonat, um den schweißtreibenden Kampf im Griff zu haben. Es gibt auch schon Tischfußballroboter wie KiRo, der in der Lage ist Anfänger bis mittelgute Spieler zu schlagen.

Wer es noch kleiner mag, kann Tischfußball auch in der Variante Tipp-Kick oder Subbuteo spielen. Das ist eine Frage des Temperaments und des Geschmacks.