Snow Kiting - das ist Kitesurfen im Winter!

Im Sommer an das Meer, das Surfbrett dabei und den obligatorischen Kite genannten Lenkdrachen - so ausgerüstet genießen begeisterte Wassersportler die mittlerweile nicht mehr ganz junge Trendsportart des Kitesurfens. Doch was machen all die begeisterten Kitesurfer im Winter, wenn extreme Temperaturen und Wetterverhältnisse den sportlichen Wasserspaß unmöglich machen? Für alle, die das Kitesurfen nicht lassen wollen oder können, gibt es jetzt das Snow Kiting oder Snow Sailing. Dieser neue Trendsport packt den Wintersportler bei seinem Ehrgeiz und bietet ganz neue Herausforderungen. Auch der gewiefte Kitesurfer, der im Winter nicht auf das kiten verzichten will, erlebt beim Snow Kiting den ultimativen Kick. Mittlerweile steigen viele Kitesurfer sogar mit dem Snow Kiting ein, denn beim "Surfen" über verschneite Berghänge muss nur der Reibungswiderstand der Ski oder des Snowboards überwunden werden, den dynamischen Auftrieb, der für schwungvolle Loopings und abenteuerliche Sprünge sorgt, bringt allein die Abfahrt vom Berg.

Snow Kiting - aber richtig!

Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich - mittlerweile bietet jedes Land, das einen Berg aufweisen kann auch die Möglichkeit Snow Kiting zu betreiben und natürlich zu erlernen. Die Kitesurfing and Snowkite Association e. V. weist auf ihrer Website www.ksa-international.org gezielt darauf hin, wie essentiell das Erlernen der nicht ungefährlichen Sportart bei geschulten Snowkitelehrern ist. Dabei wird jedoch auch darauf aufmerksam gemacht, dass Snow Kiting kein Hexenwerk ist, sondern für jedermann in wenigen Übungsstunden wenigstens in den Grundzügen zu erlernen. Bereits nach kurzem Training können auf die Sportler abgestimmte Snowkite Safaris gebucht werden!