Skifahren

Sunpeaks 1Es ist Dezember. Die ersten sanften Schneeflocken fallen sanft und leise vom Himmel. Während sie ruhig und sanft zu Boden gleiten, beginnt ein Großteil der Menschheit hektisch die Ausrüstung vom letzten Jahr herauszusuchen und die Koffer zu packen. Der sportliche Teil des Jahres hat begonnen. Auf in den Winterurlaub!

Sportarten im Winterurlaub

Im Winterurlaub findet fast jeder eine Sportart für sich. Die Wahl liegt dabei unter anderem zwischen Skifahren, Skilaufen, Snowboarden, Snow Kiting oder Rodeln. Skifahren, das sich seit den 1950ern immer weiter zu einer Volkssportart entwickelte, wird dabei am häufigsten gewählt. Meist steht dabei nicht der Leistungswille im Vordergrund sondern eine gesunde Bewegungsfreude sowie Pflege von sozialen Kontakten.

Skifahren auf Leistungsniveau

Treibt der Ehrgeiz einen weiter, besteht die Möglichkeit, sich dem alpinen Skirennen zuzuwenden. Von den neun international anerkannten alpinen Wettkampfarten gilt die Abfahrt als Königsdisziplin. Bei der Abfahrt kommt es zu Geschwindigkeiten bis zu 150 km/h, während die Strecke Sprünge, Gleitphasen und anspruchsvolle Kurven beinhaltet. Ohne ausgereifte Technik sollte kein Läufer versuchen, sich in dieser Sportart zu profilieren. Mut, Ausdauer und Kraft sind ebenfalls von Notwendigkeit. Vor dem eigentlichen Rennen dürfen die Läufer die Strecke eingehend besichtigen und es finden mehrere Trainingsläufe statt. So können die Läufer sich die Stecke vorher einprägen und es finden keine bösen Überraschungen auf der Piste statt. Beim eigentlichen Lauf absolviert jeder Läufer die Strecke einmal unter Zeitmessung. Derjenige, der die geringste Zeit für die Abfahrt benötigt, gewinnt das Rennen.
Viele Skigebiete bieten Rennen für Freizeitsportler an, die in Ausführung und Regeln den international anerkannten Rennen entsprechen.