Ist Schwitzen das Zeichen schlechter Fitness?

schwitzenEs ist ein weitverbreiteter Glaube, dass Schwitzen ein Zeichen für eine schlechte Kondition so. Dies ist jedoch nicht die ganze Wahrheit. Durch das Schwitzen möchte sich der Körper abkühlen. Dies geschieht durch Schweißabsonderung, das Wasser verdunstet auf der Haut und sorgt für einen kühlenden Effekt.

Schweiß bedeutet nicht gleich schlechte Kondition

Schlechte Fitness ist nicht gleichbedeutend mit starker Schweißbildung. Das Schwitzen kann viele Ursachen haben, z.B. Nervosität, Hormonschwankungen, Stress oder eben sportliche Aktivität. Allen Fällen ist gemein, dass sich der Körper abkühlen möchte. Dies bewerkstelligt er über die Schweißproduktion. Die Verdunstungskälte sorgt für Abkühlung. Es ist ein Mythos, dass schlecht trainierte Menschen schneller schwitzen, im Gegenteil. Ihr Körper passt sich an die veränderten Verhältnisse an und reagiert schneller auf die ansteigende Wärme des Körpers und sorgt deshalb früher für eine Abkühlung. Es kann beim Sport passieren, dass der Wasserbedarf um bis zu drei Liter ansteigt. Die verlorenen Mineralien müssen dabei ebenfalls wieder aufgefüllt werden.

Schwitzen übergewichtige Menschen schneller?

Es ist richtig, dass viele übergewichtige Menschen eine schlechtere Fitness besitzen. Aus diesem Grund wird angenommen, dass sie eher und stärker schwitzen. Dabei ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich, wie viel und wie stark jemand schwitzt. Bei einem Menschen der trainiert, verdunstet bzw. verdampft der Schweiß sofort auf der Haut. Bei Übergewichtigen tritt das Problem auf, dass der Schweiß nicht verdunstet, sondern nur am Körper herabläuft. Der erwünschte Kühlungseffekt tritt in diesen Fällen leider nicht auf. Der Wasserhaushalt muss aber in jedem Fall ausgeglichen werden, allerdings ist bei Sportlern ein höherer Wasseranteil im Schweiß festzustellen. Es besteht also eine Verknüpfung zwischen dem Wasseranteil und der Trainingsform eines Menschen.

Schwitzen ist gesund

Das Schwitzen ist ein vom Körper eingebautes Temperaturregelungssystem. Es bewahrt ihn vor Überhitzung, indem es durch Wasserverdunstung einen Kühlungseffekt erzeugt. Ein Schutz durch Deo ist nicht vollständig möglich, aber Deo kann helfen, mögliche unangenehme Gerüche zu überdecken. Diese sind allerdings kein Schweißprodukt, sondern entstehen erst durch die Verbindung mit Bakterien auf der Haut.