Mit Diät zum Schlankheitserfolg?

Mensch mit SiegerposeDie Hollywood-Diät, die Kartoffel-Diät oder auch die Ananas-Diät: Diverse Illustrierte und auch dubiose Websites im Internet versprechen mit Hilfe skurriler Methoden den erfolgreichen Weg zur Traumfigur. Was steckt hinter diesen ungewöhnlichen Konzepten? Und vor allen Dingen: Wie lassen sich überflüssige Pfunde langfristig wirklich loswerden?

Die Wahrheit hinter verrückten Diät-Ideen

"Wer abnehmen möchte, muss halt weniger essen" - ganz so einfach ist es bezüglich einer Diät natürlich nicht. Zwar lässt sich mit Hilfe von Crash-Diäten Gewicht verlieren, doch sind diese Pfunde ebenso schnell wieder auf den Rippen, wenn man nach der Diät wieder die alten Essgewohnheiten an den Tag legt. Der erfolgversprechendste Weg ist eigentlich sehr simpel: Die eigene Ernährung sollte so aufgebaut sein, dass radikale Diäten und Hungerkuren erst gar nicht nötig sind. Dazu ein paar nützliche Tipps: - eine fettarme Ernährung ist empfehlenswert, auf Fett selbst sollte man deshalb aber selbstverständlich nicht verzichten. Fett ist ein wichtiger Energielieferant und für den menschlichen Körper unerlässlich. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, etwa 30 Prozent des täglichen Energiebedarfs mit Fett abzudecken. Wichtig: Den Großteil sollten ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren ausmachen, die sich positiv auf Blutfettwerte und den Cholesterinspielgel auswirken. Dazu zählen beispielsweise Lein-, Oliven- und Sojaöl. - um den eigenen Stoffwechsel anzuregen, existieren unzählige Methoden. Wichtig ist vor allem eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit. Jede einzelne Körperzelle ist täglich auf jede Menge Wasser angewiesen, die man dem Körper auch am besten in Form von selbigem - ob still oder mit Mineralien versetzt - zukommen lässt. Etwa zwei bis drei Liter sollten es am Tag sein.

Mit Sport und Eiweißpulver abnehmen

Auch Sport spielt in Verbindung mit erfolgreichem Gewichtsverlust und einem aktiven Stoffwechsel eine wichtige Rolle. Wer regelmäßig Sport treibt und ein gesundes Maß an Muskelmasse aufbaut, genießt darüber hinaus einen positiven Nebeneffekt: Muskelmasse verbrennt auch im "Ruhezustand" ein gesteigertes Maß an Energie. Auch deshalb sind entsprechende Pausen nach den Sporteinheiten unabdingbar. So schöpft der Körper genügend Kraft, um ausgeruht in die nächste Trainingseinheit starten zu können.