Bundesliga im Fussball - Legendäre Bundesliga wird 50 Jahre alt

Die Fußball Bundesliga ist zu einem wahren Zuschauermagneten geworden

Ein halbes Jahrhundert bietet die Fußball Bundesliga beste Unterhaltung, wie sie keine andere TV-Show besser präsentieren könnte. 50 Jahre Bundesliga erinnern an Zeiten und Ereignisse, die nicht nur mit Fussball zu tun haben. Die sogenannte Liga ist inzwischen eine Institution geworden, die aus den Sportereignissen und den modernen Medien nicht mehr wegzudenken ist. Dieses Sportlabel ist inzwischen ein mächtiger Konzern geworden, der nicht nur Spieler, Trainer, Aufsichtsratsvorsitzende und die Medien beschäftigt. Ein modernes und hautnahes Konstrukt ist in den letzten 50 Jahren entstanden, das für viele Fans genauso zum Leben gehört, wie die Ehefrau und die Kinder.

1962 wurde das Fussball-Entertainment geboren

Am 28. Juli 1962 wurde im Goldsaal der Dortmunder Westfalenhalle die Gründung der Fußball Bundesliga beschlossen. Timo Konietzka war der erste Torschütze der neuen Liga, die am 24. August 1963 angepfiffen wurde. Das Tor wurde in der ersten Minute erzielt, was zur Folge hatte, dass die Fernsehkameras den Treffer nicht aufgenommen hatten. Von nun an begann eine unterhaltsame Zeit, die das Herz eines jeden Fußballliebhabers höher schlagen ließen. Herrliche Tore und dramatische Szenen in Kombination mit noch nie da gewesenen Skandalen bildeten eine neue Art von Entertainment , gegen das kein spannender Krimi oder eine TV-Show je eine Chance hatte. Die Straßen waren leer gefegt, wenn Samstag Abend die Liga in der Sportschau übertragen wurde. 1962 wurde Fußball als Unterhaltung geboren, ein Trend, der bis heute erhalten blieb.

Drehbücher, wie sie nur die Bundesliga schreiben konnte

Wer den Begriff Fußball Bundesliga hört, denkt sofort an Tore, Mannschaften und Spieler. Viele markante Ereignisse hat diese Liga in den letzten 50 Jahren hinterlassen. Unvergessen das Drama 2001, als der "Meister der Herzen" Schalke 04 noch in letzter Sekunde vom Supermeister Bayern München abgefangen wurde. 1971 wurde das Spiel in Moenchengladbach abgebrochen, weil der Pfosten des Tores zusammenbrach. Aber mit der Zeit entwickelten sich spannende und überraschende Momente auch vor und nach einem Spiel. Die legendäre Rede von Bayern-Trainer Trapattoni und sein "Wie eine Flasche leer!" ist nicht nur Fußballfans bis heute ein Begriff.

Über Stars und Moneten

Fußball wird heute von Geld bestimmt. Umsätze und Gehälter, aber auch die Zuschauer- und Mitgliederzahlen bestimmen Investitionen, Marketing und den Erfolg der Vereine. Auch die Fernsehsender haben den Unterhaltungswert der Liga erkannt und übertragen inzwischen jedes Match live im Pay-TV. Noch nie da gewesene Transfersummen der Fußballidole steigen in immer schwindelerregendere Höhen. Auch die oberste Liga profitiert von diesem Trend. 1,3 Milliarden DM Umsatz wurden in den ersten 25 Jahren in der Liga erzielt. Inzwischen werden mehrere Milliarden Euro in einer Saison eingenommen. Vierzehn Millionen Zuschauer besuchten in der letzten Saison die Spiele in den Stadien der obersten deutschen Fußballliga, was rund fünfzig Prozent mehr Zuschauer als vor 10 Jahren war. Es lebe die Kultfigur Bundesliga!

Bildquelle: © KB3 - Fotolia.com