Ein Fahrradberater als Kaufhilfe

Fahrradfahrer.jpgWer sich ein neues Fahrrad anschaffen will, trifft auf eine vielfältige Palette an Modellen. Räder unterscheiden sich in zahlreichen Aspekten, Hersteller konzipieren sie nach vielen verschiedenen Kriterien. Nur wer sich damit auseinandersetzt, erwirbt ein für sich empfehlenswertes Fahrrad.


Erst beraten lassen, dann kaufen

Das bedeutet aber nicht, dass Interessierte Fachbücher wälzen müssen. Ein individuell geeignetes, neues Fahrrad lässt sich mit einem Fahrradberater - wie ihn viele Händler anbieten - leichter finden. Dazu bedarf es keines Besuchs in einem Fahrradladen, wo die Räder meist viel Geld kosten. Günstige Webshops bieten ebenfalls Fahrradberater an, diese stellen sie als Online-Variante zur Verfügung. Nutzer geben unterschiedliche Eckdaten wie Größe oder Einsatzgebiet ein und erhalten auf dieser Basis eine Kaufhilfe.

 

Welchem Zweck soll das Fahrrad dienen?

Ein Fahrradberater hilft zum Beispiel dabei, einen passenden Radtyp auszuwählen. Diesem Kriterium kommt besondere Bedeutung bei, da der Typ dem Fahrverhalten entsprechen sollte. Wer sich hauptsächlich im Stadtverkehr fortbewegt, sollte ein Cityrad bevorzugen. Diese Modelle zeichnen sich unter anderem durch eine aufrechte Sitzposition aus, die einen steten Überblick über die Verkehrssituation erlaubt. Sportlich gesinnte Fahrer, die Geländefahrten lieben, sollten ein Montainbike kaufen. Die dicken Reifen mit tiefem Profil erlauben das Befahren schwierigen Untergrunds. Sportler mit Faible für ein hohes Tempo sollten dagegen auf ein leichtes Rennrad setzen. Weitere Typen stehen zur Auswahl, etwa Trekkingräder, Falträder und Cruiser. Ein Fahrradberater klärt über die wesentlichen Merkmale auf.


Viele Kriterien verdienen Beachtung

Die Entscheidung für einen Grundtyp genügt aber nicht. Darüber hinaus müssen beispielsweise auch die Rahmenhöhe und der Abstand zwischen Lenker und Sattel stimmen. Insbesondere bei Kindern kann ein zu großes Fahrrad zu schweren Unfällen führen. Zudem interessiert die Gangschaltung, die Anzahl der Gänge ebenso wie der Unterschied zwischen Naben- und Kettenschaltung. Interessierte sollten auch fragen, ob ihr neues Fahrrad über eine Rücktrittsbremse verfügen sollte und wie sich der Dynamo bedienen lässt. Auf mehrere weitere Aspekte sollten Käufer ebenfalls achten, dazu zählen die Form des Lenkers und des Sitzes sowie die Frage nach einem Gepäckträger.

 

Das optimale Rad erwerben

Ein neues Fahrrad verspricht nur dann dauerhafte Zufriedenheit, wenn es den Anforderungen des Besitzers gerecht wird. Mit einem Fahrradberater schließen Verbraucher einen Fehlkauf aus. Deswegen sollten Interessierte eine solche Möglichkeit unbedingt nutzen. Immer stärkerer Beliebtheit erfreuen sich auch E-Bikes. Auch hier ist eine intensive Beratung ratsam.

Finden Sie zur weiteren Lektüre über die Pflege von Fahrraädern folgenden Artikel: Bild - das Fahrrad frühlingsfit machen

Bildquelle Warren Goldswain by shutterstock