Optimiere die Nähstoffzufuhr Deines Körpers

Gemüse und ObstIn unserer heutigen Zeit muss alles schnell gehen. Der Wunsch dahinter ist sinnvoll, denn man möchte ja seine Ziele erreichen und die Früchte ernten. Doch viele Menschen begreifen nicht, dass gute Früchte auch Zeit zum Reifen brauchen. Die in der Bevölkerung weitgehend anerkannte Schlussfolgerung „alles müsste schnell abgehandelt werden um die Ziele schneller zu erreichen“ beinhaltet leider einen groben Flüchtigkeitsfehler.

Nimm Dir ausreichend Zeit

Grundsätzlich sollte man sich zunächst darüber im Klaren sein, welches Ziel bzw. welche Ziele man eigentlich verfolgt. Sind es mehrere Ziele – was durchaus nichts Ungewöhnliches ist – so gehören diese Ziele in eine vernünftige Reihenfolge gebracht (Priorisierung). Oberstes Ziel eines jeden Menschen mit funktionierendem Verstand müsste begreiflicherweise die eigene Gesundheit sein. Darauf aufbauend sollten alle weiteren Ziele in absteigender Reihenfolge strukturiert werden. Diese Gesetzmäßigkeit trifft vor allem im Sport zu. Denn hier geht es um den eigenen Körper und darum interne Körperprozesse langfristig anzustoßen. Viele Fussballer haben beispielsweise einen festgelegten Ernährungsplan, der auch manchmal im Fussball Forum diskutiert wird.

Plane und dokumentiere Deine Ernährung

Im Kraftsport will man den größtmöglichen Kraftzuwachs generieren, im Bodybuilding durch symmetrischen Muskelaufbau einen ästhetischen Körper formen und im Ausdauersport geht es darum eine Anstrengung über einen möglichst langen Zeitraum aufrechterhalten zu können. All diese Ziele sind nicht von heute auf morgen zu erreichen. Dennoch sollte man alles tun um seine Ziele schnellstmöglich zu erreichen. Hierzu gehört das Anpassen der eigenen Lebensgewohnheiten an die persönlichen Ziele (selbstverständlich in einem gesunden Rahmen). Neben hartem Training spielt im Sport vor allem die Ernährung eine wichtige Rolle. Will man an diesem Punkt die eigene Optimierung ansetzen, empfiehlt es sich einen auf den jeweiligen Sport genau abgestimmten Ernährungsplan zu erstellen. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Körper mit ausreichend Nähr- und Vitalstoffen versorgt wird. Zu den wichtigsten Nährstoffen zählt die richtige Menge an hochwertigem Protein (Eiweiß), komplexen Kohlenhydraten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren (zum Beispiel Omega-3). Viele Menschen ernähren sich leider immer noch zu oft von fettigem Fastfood und trinken regelmäßig extrem zuckerhaltige Getränke. Nur mit Geduld und Disziplin kann man diesen Versuchungen dauerhaft widerstehen, seinen inneren Schweinehund besiegen und seinem sportlichen Ziel in gesunder Weise eine großes Stück näher kommen.