Die Faszination des Drachensports

Das Drachensteigen ist ein Sport, der in den letzten Jahren einiges an Beliebtheit und Popularität gewonnen hat. Immer mehr Menschen verfallen dem sogenannten Drachenvirus – so wird die ansteckende und faszinierende Wirkung des Drachensports von Fans genannt – und ziehen mit ihren eigenen Drachen los, um diese steigen zu lassen. Gut geeignete Orte um einen Drachen steigen zu lassen sind große, weite und ebene Flächen, also beispielsweise Felder und Wiesen. Dennoch kann man Drachen theoretisch überall steigen lassen, das heißt auch in den Bergen, am Strand oder an einem See. Heute hat der Drachensport bereits einen solchen Status erreicht, das es immer mehr offizielle Veranstaltungen, also Turniere und Meisterschaften gibt, bei denen die besten Piloten ermittelt und ausgezeichnet werden. So gibt es beispielsweise sogar einen Deutschen Meister im Drachensteigen.

Es gibt mehrere Arten von Drachen. Man unterscheidet zwischen Einleinern, Mehrleinern und Matten. Die Bezeichnungen Einleiner und Mehrleiner sollen Aufschluss darüber geben, wie viele Flugleinen ein Drache besitzt. Lenkmatten hingegen sind eine spezielle Flugobjekte, deren Form nicht einem herkömmlichen Drachen, sondern eher einer Matte ähnelt – daher die Bezeichnung. Die wohl beliebteste und am häufigsten anzutreffende Drachenart sind Lenkdrachen. Lenkdrachen sind eine Art der Mehrleiner, die insgesamt über zwei Leinen verfügen. Dies ermöglicht es, einen Lenkdrachen durch präzise Lenk- und Steuerbewegungen exakt zu steuern und mit ihm eindrucksvolle Kunststücke am Himmel zu vollführen. So kann man mit einem Lenkdrachen problemlos spektakuläre Schrauben, Drehungen und selbst Loopings praktizieren.

Sieht man einmal vom sportlichen Charakter ab, so hat das Drachensteigen noch eine ganz andere Wirkung, was wohl mitunter ein Grund für die steigende Beliebtheit ist. Das Drachensteigen hat eine fast schon therapeutische Wirkung in Sachen Stressabbau. Tatsächlich kann man, während man einen Drachen steigen lässt, völlig vom oftmals harten Alltag abschalten und seine Sorgen vergessen. In dem Moment, in dem der Lenkdrache vom Boden abhebt und in Richtung Himmel fliegt, fühlt man sich beinahe frei wie ein Vogel und vergisst alles um sich herum.

Auch Kinder lieben Drachen und haben eine Menge Spaß dabei, einen solchen steigen zu lassen und diesem dabei zuzusehen, wie er hoch über ihnen am Horizont behutsam seine Kreise zieht. Die perfekte Möglichkeit für Eltern also, zusammen mit ihren Kids etwas an der frischen Luft zu unternehmen und gemeinsam eine Menge Spaß zu haben.

Im Internet gibt es zahlreiche Seiten, die sich intensiv mit dem Thema Drachensport und Lenkdrachen auseinandersetzen. Weitere Informationen und detaillierte Einblicke erhalten Sie beispielsweise auf dieser Drachenseite. Dort finden Sie auch zahlreiche Artikel mit tollen Tipps und Tricks rund um ihren Lenkdrachen.