Crosstrainer vs. Laufen im Park

crosstrainerWie alle Jahreszeiten hat auch der Winter seine besonderen Tücken. Insbesondere für Laufsportler ist der Winter ein Graus, da Joggingtouren im Park oft gänzlich ausfallen. Bei vielen Laufsportlern als Ersatz beliebt ist der Crosstrainer - ob im Fitnessstudio oder in den eigenen vier Wänden. Doch kann (und will) der Ellipsentrainer überhaupt einen adäquaten Ersatz zum Laufen darstellen?

Im Kreuzschritt - Im Laufschritt

Ein besonders exotisches Fitnessgerät ist der Crosstrainer nicht, die meisten Fitnessstudios sind mit ihm ausgestattet und auch daheim wird er immer beliebter. Denn das Training ist vielfältiger als auf einem Fahrradergometer und deutlich leiser als auf einem Laufband. Man kann ganz leicht im Internet Crosstrainer kaufen, die Geräte sind in vielen Variationen und Preisklassen verfügbar, so dass für jedes Wohnzimmer der richtige Ellipsentrainer vorhanden ist.

Dennoch nimmt der Crosstrainer daheim mehr Platz ein als die Laufschuhen im Flur - dafür hat das Training seine ganz eigenen Vor- und Nachteile. Besonders Trainingsmuffel können sich oft nur schwer motivieren, auch bei Wind und Wetter ihre Runden zu laufen. Auf dem Crosstrainer gibt es solche Ausreden nicht, außerdem kann man ganz bequem beim Fernsehen trainieren. Durch die ellipsenförmigen Bewegungen des Crosstrainers stellt dieser ein hervorragendes Workout für die gesamte Beinmuskulatur dar. Außerdem können Widerstand und damit Intensität variiert werden - ein Luxus, den man beim Laufen nicht hat. Durch die Handgriffe wird zudem auch der Oberkörper trainiert. Das macht den Crosstrainer zu einem exzellenten Gerät, um sich auch vor dem Kraftsport zu erwärmen oder ein Ganzkörper-Workout in kürzester Zeit zu absolvieren.

Allerdings ist das Training sehr schonend für die Gelenke. Das ist äußerst vorteilhaft, wenn Knöchel und Knie geschont werden müssen. So kann man sich selbst nach einer Verletzung wieder an die alte Form herantasten und die Muskulatur belasten, ohne die Gelenke zu beanspruchen. Eben jene Schonung hat allerdings auch ihren Preis, denn geschonte Gelenke werden auch nicht trainiert. Das Laufen im Freien dagegen schult Gelenke und koordinative Muskulatur und kräftigt eben nicht nur die Muskeln. Außerdem wirken sich Tageslicht und frische Luft positiv auf das psychologische Befinden aus und Laufen lässt sich überall. Selbst im Urlaub braucht der geneigte Jogger nur sein Paar Laufschuhe.

Nicht ersetzen, anders machen

Laufsport und der Crosstrainer lassen sich nicht direkt vergleichen. Wer für einen Marathon trainieren will, kommt um das Laufen nicht herum und auch wenn der Crosstrainer ein großartiges Trainingsgerät ist, ersetzt er keine Joggingtouren durch den Park. Dafür bietet der Crosstrainer eine andere Workout-Form, die gelenkschonend ist und Oberkörper und Beine gleichzeitig trainiert. Ein Ersatzgerät für das Laufen ist er nicht, das muss er allerdings auch nicht sein, denn das komplexe Training besitzt seine eigene Berechtigung und seinen eigenen Reiz - unabhängig vom Laufen.